Stadtteilschule Kirchwerder, 2019

Seefeld Showroom

Entstehung eines externen Kulturstandortes

Fragestellung

Die STS Kirchwerder braucht mehr Platz für die Künste: aber wohin?

Prozess

In verschiedenen künstlerischen Projekten über mehrere Schuljahre hinweg wird das Gebäude zu einem Kreativort für Kunst, Theater und Musik umgestaltet. Die Bühnenbildnerin Martina Stoian und der Bühnenbauer Uwe Sinkemat entwickelten mit den Schüler*innen ihren ganz eigenen kreativen Ort.

Ergebnis

Mit Seefeld Showroom entsteht ein Kulturstandort der STS Kirchwerder an einer alten ehemaligen Projektschule. Der Ort ist für die Schule Proben- und Produktionsstätte sowie Aufführungslocation. Selbst eine Busverbindung wird neu eingerichtet, um Seefeld Showroom spielend zu erreichen.

Stadtteilschule Kirchwerder, 2019

Seefeld Showroom

Entstehung eines externen Kulturstandortes

Künstler*Innen
KOOPERATIONSPARTNER

Projektlehrer*innen
Mathias Chanell
Irene Koloski

Kulturagentin
Eva Maria Stüting

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN

LEHRER_INNEN5

EXTERNE2

DAUERlangfrsitig im Regelunterricht

ÖFFENTLICHE Wahrnehmungschulintern, im Stadtteil

KOSTEN

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Weitere Projekte

DAS PROGRAMM »KULTURAGENTEN FÜR KREATIVE SCHULEN HAMBURG« IST GEFÖRDERT DURCH DAS LAND HAMBURG, VERTRETEN DURCH DIE BEHÖRDE FÜR SCHULE UND BERUFSBILDUNG.

https://www.hamburg.de/

Wir verwenden Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Zudem werden zusätzliche für externe Medien externe Cookies eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Wir verwenden Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Zudem werden zusätzliche für externe Medien externe Cookies eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.